Zuschuß für Hamburger Beamte, statt Beihilfe ist auch ein Zuschuß für die GKV möglich.

Am 16.05.2018 hat die Hamburger Bürgerschaft die Änderung der Beihilfe beschlossen.

Somit können Beamte der Freien und Hansestadt Hamburg ab dem 01.08.2018 zwischen der Inanspruchnahme der „klassischen“ Beihilfe

(wie bisher, zur Erinnerung: Die Pauschal-Beihilfe ist eine Art Arbeitgeberzuschuss zum Krankenversicherungsbeitrag).

oder der Pauschal-Beihilfe (NEU 2018) wählen.

Die Entscheidung für die neue Pauschal-Beihilfe bedeutet den unwiderruflichen Verzicht auf die „klassische“ Beihilfe.                                                                                   Diesen Zuschuss können sowohl neue Beamte als auch „alte“ Beamte sowie Versorgungsempfänger in Anspruch nehmen – unabhängig davon, ob sie in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) oder in der privaten Krankenversicherung (PKV) versichert sind.

An den Voraussetzungen einer GKV-Mitgliedschaft hat sich allerdings nichts geändert. Das bedeutet, dass im Regelfall nur junge Beamte entscheiden können, in der GKV zu bleiben ,- langjährig privat versicherte Beamte haben die Zugangsmöglichkeit zur GKV nicht mehr. Bei Fragen, einfach uns anrufen.

Wir verwenden auf unserer Website Cookies, um Ihnen ein optimales Nutzererlebnis zu bieten. Dazu zählen Cookies, die essentiell für den Betrieb der Website und für die Steuerung unserer kommerziellen Unternehmensziele notwendig sind, sowie solche, die lediglich zu anonymen Statistikzwecken, für Komforteinstellungen oder zur Anzeige personalisierter Inhalte genutzt werden. Sie selbst entscheiden, ob Sie nur essentielle Cookies zulassen möchten oder alle Cookies. Bitte beachten Sie, dass auf Basis Ihrer Einstellungen womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen.
Rechtliche Erstinformationen