Bafin sieht bAV (Betriebliche Altersvorsorge ) bedroht

Bafin sieht bAV (Betriebliche Altersvorsorge ) bedroht

Das Zinstief bedroht nach Einschätzung der Bafin zunehmend die betriebliche Altersvorsorge.

Die Nachrichtenagentur dpa-afx zitiert den Exekutivdirektor der Versicherungsaufsicht, Dr. Frank Grund, mit den Worten: „Ohne zusätzliches Kapital von außen werden einige Pensionskassen nicht mehr ihre vollen Leistungen erbringen können“. Die Lage sei „noch ernster als vor zwei Jahren“ und werde sich bei anhaltend niedrigen Zinsen weiter verschärfen, sagte Grund anlässlich der Jahrespressekonferenz der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (Bafin) am 3. Mai 2018.

Etwa ein Drittel der 137 Pensionskassen in Deutschland habe die Bafin bereits unter verschärfter Beobachtung. „Und wir drängen sie, bei ihren Trägern oder Aktionären rechtzeitig Unterstützung einzufordern“, sagte Grund. In der schwierigsten Gruppe befänden sich etwa zehn Prozent der Deckungsrückstellungen der Branche, „da machen wir uns schon erhebliche Sorgen“. Weiter sagte Grund: „Alle Verantwortlichen sollten Interesse daran haben, Pensionskassen vor einer Schieflage zu bewahren.“ Nur dann bleibe die betriebliche Altersvorsorge ein stabiler Pfeiler der Alterssicherung in Deutschland. Dringende Gespräche notwendig für alle die eine BAV haben: Wir helfen wenn wir können.

Durch die Nutzung dieser Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies, der Erhebung von Daten durch Google Fonts, der Erhebung von Daten durch Google Maps, sowie der Erhebung von Daten durch YouTube zu. Einzelheiten zur Nutzung von Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Information nach §11 Versicherungsvermittlungsverordnung – VersVermV zum Download als PDF